die Seuche?

Jetzt hat sich mein Knie wieder erholt und ich habe vor, die Umfänge wieder zu erhöhen. Und? Was passiert? ZACK! Ich krieg‘ einen hartnäckigen, trockenen Husten. Bisher geht nix auf die Bronchien, aber dafür auf den Schädel. Eine Kollegin mutmaßte schon „dein Körper wehrt sich gegen die Belastung“. Genau das, was man hören will.

Dabei verlief die Woche nach dem 10er am Sonntag bisher sehr gut: am Dienstag, nur zwei Tage nach dem Wettkampf spulten wir im Lauftreff die 10 km in einem Schnitt von 5:09 min./km ab. Gestern bin ich dann nochmal 15 km, davon 9 km im Marathontempo (< 5:30) gelaufen, auch das lief gut. Mir taten zwar heute die Gräten weh, aber bitte: ist ja kein Kindergeburtstag.

Schon gestern Abend kündigte sich dann aber dieser vermaledeite Husten an, der heute den ganzen Tag anhielt. Durch die Husterei hab ich jetzt auch Kopfschmerzen (vielleicht auch, weil’s einfach ein Infekt ist). Blöde Sache. Morgen stehen „9-13 km langsam“ an, am Sonntag dann der Lala mit etwa 19-22 km. Es sind zwar noch 14 Wochen bis zum Marathon, aber die Wochenumfänge sollten jetzt schon eher steigen und nicht sinken…

Es ist zum Verrücktwerden. Letztes Jahr hatte ich NIX.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *