Was geht?

Nach der Diagnose „Patellaspitzensyndrom“ habe ich brav meine Knie eingegelt (mit Voltaren-Gel), Kräftigungsübungen gemacht (und dabei Pilates kennengelernt) sowie meinen wöchentlichen Trainingsumfang um etwa 20 km reduziert. Besserung ist deutlich spürbar, ganz weg isses noch nicht. Gestern war Lauftreff.

Den nutze ich i.d.R., um meinen Tempodauerlauf unterzubringen. Der wäre für diese Woche in 5:46 min./km geplant gewesen. Normalerweise sind wir im Lauftreff schneller unterwegs, so um 5:30-5:35. Passt schon, bringt mich höchstwahrscheinlich nicht um.

Wir waren zu dritt: Svend – der seinen exzellenten Trainingszustand gerne kleinredet, Klaus – der mit Marathon-Bestzeit 3:09h sowieso in einer anderen Liga als der Rest läuft, und ääähhh… ach ja: ich. Wir liefen also los, so wie immer, die „Winterstrecke“ (etwa 10,2 km). Schon nach zwei Kilometern war klar, wir waren fix unterwegs, beide km unter 5:30 und als „aktuelle Pace“ zeigte mein Forerunner 5:07 min./km an. Fix, fix… Ich beschloss, meine Knie entscheiden zu lassen, mein Tempo irgendwann zu drosseln. Wir hielten das Tempo hoch, Klaus ließ nicht locker, und dann kam der Punkt, an dem ich dachte „mal sehen, was geht“. Jetzt hatte ich zwei Wochen Schongang hinter mir, da durfte mal wieder eine Powereinheit her.

Lange Rede, kurzer Sinn: die Knie hielten, einige Kilometer rissen wir unter 5:00 ab, und am Ende kamen wir nach 53:04, was einem Schnitt von 5:12 min./km entspricht, wieder am Sportplatz an!

Ich habe in meinem Trainingsaufzeichnungen nachgeschaut: so schnell bin ich seit meinem HM-Wettkampf Anfang November 2010 nicht mehr gelaufen! Und: die Knie hielten. heute spüre ich zwar wieder, dass da noch was ist, aber es ist kein Vergleich zu letzter Woche, als ich mich am Geländer der Treppe festhalten musste bzw. sogar Rolltreppen bergab (grusel) genutzt habe.

Ach ja: heute mit 77,6 kg eine neue 10-Jahres-Bestmarke aufgestellt. „Nebenbei abnehmen“ ist echt klasse. :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *