Patella, oh Patella!

Was sich wie ein Frauenname anhört, ist der medizinische Begriff für’s Knie. Und mein rechtes Knie ist ein perfekter Indikator dafür, wenn ich mal wieder mit den Laufumfängen übertrieben habe.

Schonmal hatte ich eine Patellasehnenreizung , was sich aber durch gezieltes Adduktoren-Training sowie einer Reduktion der Laufumfänge gut in den Griff kriegen ließ. Mit zunehmender Kilometermenge wurde das Problem dann wieder kleiner, da das gesamte Knie besser „in Form“ war. Dadurch, dass ich zwischenzeitlich wieder weniger trainiert hatte, fängt das Knie eben jetzt wieder bei höheren Umfängen an wehzutun. Das seit etwa einer Woche.

Wäre ja alles nicht so dramatisch, wäre nicht just am nächsten Wochenende der 24h-Lauf angesagt. Natürlich werde ich gerade da NICHT weniger laufen, eher langsamer. Aber darum geht’s ja nicht. Vermutlich werde ich mir meine Patella also noch etwas mehr reizen, und danach eine ordentliche Pause machen müssen.

Ich werde Mittwoch noch eine Intervalleinheit laufen und Freitag noch eine kleine Minirunde. Samstag und Sonntag muss das Knie dann mit mir da durch, da hilft alles nix! Gestern habe ich erstmal die Adduktorenübungen wieder rausgekramt. Etwas spät, aber schadet ja nix.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *