Hurra, ein Trainingsplan!

Das konnte ja so nicht weitergehen. Unkoordiniert durch die Pampa schlurfen, dabei nicht auf Zeit und Tempo zu achten, und somit immer mehr Tempo und Ausdauer zu verlieren. Ein neuer Trainingsplan musste her!

Robert Scharfs (schoaf’s) Trainingspläne, die man online wunderbar an die eigenen Bedürfnisse anpassen kann, hatten mich ja schon bei meinen ersten Erfolgen und Bestzeiten begleitet. Konsequenterweise habe ich also einen neuen Halbmarathonplan erfasst. Ziel-HM ist der Hella Halbmarathon im Juni. Das sind noch fast drei Monate für die Vorbereitung. Ich versuche drei bis vier Trainingseinheiten pro Woche hinzukriegen. Zielzeit zunächst vorsichtig: 2 Stunden.

Für Freitag stand direkt ein Lauf „6 km in HMRT“ (Halbmarathon-Renntempo) an. Das wäre 5:41 min./km; durch die Temporeduktion in dieser frühen Trainingsphase allerdings etwas langsamer zu laufen. Ich bin 2 km eingelaufen, habe dann LOCKER 6 km in 5:45 min./km geschafft, um noch weitere 2 km auszulaufen. Ergebnis: 2 Stunden für den HM ist zu tiefgestapelt. Also habe ich den Plan auf 1:55:00 angepasst, was in etwa meiner Zeit beim letzten HM in Bremen im Herbst entspricht.

Ich habe aus Zeitgründen dann gleich am Samstag den langen Lauf für die Woche angehängt. Voller Selbstvertrauen bin ich meine 17 km-Lieblingsstrecke gelaufen. Und das wieder recht problemlos, ohne Verpflegung und Wasser, und „aus dem Stand“ – wie früher eigentlich :-)

Bereits am Samstag abend bekam ich die erste Quittung, als sich meine Knie lautstark beschwerten. Klar, von null auf 100 (bzw. 0 auf 27) mochten sie nicht so gerne. So habe ich mich gestern geschont, statt noch einen weiteren 10er zu laufen, und freue mich nun auf die ersten Intervalle am Dienstag abend. Die werden zeigen, ob das Tempo nicht doch zu hoch ist.

Aber das Wichtigste an der ganzen Sache: der Spaß ist zurück und der nötige Ehrgeiz auch! Daumen drücken, dass beides bleibt!

2 Gedanken zu „Hurra, ein Trainingsplan!“

  1. Schön dass du wieder Spass am Laufen gefunden hast, und jetzt auch wieder nach Trainingsplan läufst!
    Ich drücke dir die Daumen dass das so bleibt !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *