Laufen, Gehen, Laufen

Letzten Mittwoch machte ich mich zu einer Runde auf, die etwa über 10 km gehen sollte. Wie immer in letzter Zeit ohne Tempovorgabe. Nach etwa 3 km traf ich zufällig auf Stefan vom Lauftreff, witzigerweise fast exakt an der Stelle, an der die Gruppe sich immer zu den Abendrunden trifft. Anders war nur, dass Stefan „in Zivil“ und gehend unterwegs war.

Ursache dafür ist, dass Stefan sich ein Fitbit Gerät gekauft hat, das zurückgelegte Distanz und Stufen misst. Und das den ganzen Tag lang – vorausgesetzt man trägt es bei sich. Ich kannte das Ding und stand eh kurz davor, eins zu besorgen, nun ist es sicher, dass ich eines kaufen werde.

Jetzt könnte man meinen, dass Stefan in seiner Marathonvorbereitung genug zu Fuß unterwegst ist, aber weit gefehlt: „ich gehe eine Stunde und später laufe ich noch eine Stunde“ erklärte er mir seinen Plan. Da wir uns lange nicht gesprochen hatten, und ich ja sowieso ohne Vorgabe lief, entschied ich mich kurzerhand, Stefan ein Stück gehend zu begleiten. Nun, wir hatten uns viel zu erzählen und so ging ich dann doch die komplette Strecke mit ihm mit, etwas mehr als eine Stunde. Danach lief ich nach Hause und hatte 5km Laufen und über 6km Gehen auf der Uhr.

Dabei haben wir uns noch fabelhaft unterhalten und so war es rundum gelungen. Und ich kann bald wieder Geld ausgeben für ein weiteres Gimmick…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *