2011 – was für ein Jahr!

Ende Dezember. Zeit der Jahresrückblicke (auch wenn RTL gefühlt bereits im September damit angefangen hat). Auch ich blicke zurück. Auf ein äußerst ereignis- und erfolgreiches Jahr – und ich spreche natürlich nur von meiner läuferischen Entwicklung.

Hier mal ein paar Fakten (die Links sollten sich in neuen Fenstern öffnen):

ich bin meinen ersten Marathon gelaufen
ich habe eine neue 10 km – Bestzeit (49:37)
ich habe eine neue Halbmarathon – Bestzeit (1:44:46)
ich bin meinen ersten Ultra (24h Lauf) gelaufen
– ich habe erstmals in meinem Leben über 2.000 Jahreskilometer
ich habe das erste Mal einen Preis für’s Laufen bekommen (2. Platz in der 10x10km Staffel)

Im letzten Jahr habe ich meine läuferischen Ziele in diesem Artikel geträumt.

Bis auf die Marathon-Zeit habe ich alles erreicht. Naja, den zweiten Marathon bin ich zwar nicht gelaufen, dafür aber den ersten Ultra (den ich mir erst für 2012 vornehmen wollte).

Da bietet es sich natürlich an, auch meine Ziele für 2012 aufzuschreiben, um dann in einem Jahr zu schauen, was geklappt hat:

1) ich möchte meine 10km-Zeit nochmals steigern, sagen wir auf unter 48 Minuten
2) auch meine Marathon-Zeit möchte ich verbessern. Sub4 ist allerdings diesmal nur ein Wunsch, kein Ziel.
3) ich möchte erneut über 2.000 Jahreskilometer auf die Uhr kriegen
4) ich möchte mindestens zwei Marathons laufen
5) ich möchte verletzungsfrei bleiben!!! 

Beim HM sehe ich aufgrund meines Trainings und der groben Wettkampfplanung keine Verbesserung in Sicht. Meine HM-Bestzeit ist auch im Vergleich die schnellste Zeit von allen, sie zu verbessern ist vermutlich sowieso am schwierigsten.

Ich wünsche Euch ein frohes Weihnachtsfest und kommt gut nach 2012! Wäre schön, wenn ihr auch dann hier ab und an reinschaut – auch wenn ich nur sporadisch schreibe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *